Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Unterstützung:

Im Rahmen des Förderprogramms “Modellprojekte Smart Cities” wird eine integrierte Smart City Strategie erarbeitet und umgesetzt. Dafür suchen wir SIE!

1. Eine/n Projektmitarbeiter (m/w/d). Die detaillierte Ausschreibung finden Sie hier:

2. Vier IT-ler (m/w/d). Die detaillierte Ausschreibung finden Sie hier:

Senden Sie die Bewerbung als PDF an stephan.schneider@hassfurt.de

Wenn Sie uns bei der digitalen Transformation unserer Stadt unterstützen möchten, dann bewerben Sie sich bei uns!

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen bis zum 10.01.2021!

3. Platz (Kategorie 3): Ethik-Gruppe 6. Klasse (2019/2020) | Regiomontanus-Gymnasium Haßfurt

Die Ethik-Gruppe der 6. Klassen des vergangenen Schuljahres erhielt den 3. Platz am 14.10.2020 in der Kategorie 3. In ihrem Beitrag bauten sie ihre Ideen, wie z.B. zu autonom fahrenden Stadtbussen, Apps und Unverpackt-Läden, in die Geschichte der Familie „Smartfurter“ ein.

Zusammen mit Norbert Geier, 2. Bürgermeister, und Madlen Müller-Wuttke, CDO, diskutierten sie ihre Ideen und erklärten, wie ihre Geschichte und das Video entstanden sind.

2. Platz (Kategorie 3): Klasse 5e (2019/2020) | Regiomontanus-Gymnasium Haßfurt

Die Klasse 5e aus dem vergangenen Schuljahr des Regiomontanus Gymnasiums präsentierte am 14.10.2020 ihre tolle Idee der Öko-Tipps to go. Für ihre Vorschläge belegten sie den 2. Platz in der Kategorie Schulklassen 5 bis 9 und tauschten sich im Anschluss mit dem 2. Bürgermeister sowie der CDO aus.

Sie erzählten wie sie bereits viele Ideen, wie Wassersparen und Ressourcenschonen, bereits jetzt schon umsetzen. Auch hier stand der grüne Gedanke im Vordergrund. Im gemeinsamen Austausch entstand auch die Idee, die Öko-Tipps im neuen Jahr zusammen in der Stadt zu verteilen und die Bürgerinnen und Bürger Haßfurts auf mögliche Einsparpotentiale aufmerksam zu machen. Wenn Sie bereits jetzt schon neugierig geworden sind, klicken Sie auf den Beitrag der ehemaligen 5e.

3. Platz (Kategorie 3): Klasse 7a (2019/2020) | Regiomontanus-Gymnasium Haßfurt

Am 14.10.2020 überreichten der 2. Bürgermeister und die CDO den Preis für die Teilnahme am Kinder- und Schülerwettbewerb Haßfurt 2030. Zusammen mit der Ethik-Gruppe der 6. Klassen im vergangenen Schuljahr belegten die vier Preisträgerinnen den 3. Platz. Sie trugen ein Gedicht zum Klimawandel vor, welches sie im Deutschunterricht entwickelten. Dabei setzten sie die globalen Ereignisse in einen Kontext für die Haßfurter Bewohner.

Der Klimawandel
Der Klimawandel zieht näher schon,
doch wie entsteht er, einfach so?
Die Sonne schickt ihr Licht herab
und die Erde gibt sie wieder ab.
Der Boden erwärmt sich mit Gastumult,
daran ist der Treibhauseffekt schuld ..
Die Menschen produzieren zu viel Gas,
das stoßen wilde Karren aus.
Das macht der Umwelt keinen Spaß,
deshalb rasen die Menschen 2030 aus Haßfurt heraus.
Die Leute essen zu viel Fleisch,
das ist des Tieres Leid.
Wir roden zu viele Bäume ab
und ersetzen sie durch Ackerland.
Die gigantischen Eisblöcke schmelzen dahin,
die Zeit der Tiere dort verrinnt.
Der Meeresspiegel weiter steigt,
Küsten werden dem Erdboden gleich.
In Südamerika das Land verdörrt,
Menschen leiden unter Hungersnöt.
„How dare you“, sagt Greta nun,
doch was können wir dagegen tun?
Der Mut der Haßfurter wäre gut,
zum Stoppen des Klimawandels super gut!
Die Einheimischen sollten Fahrrad fahren,
so kann man schlechte Gase sparen.
Wenn alle zusammenhalten, kann man unsere Welt vielleicht noch retten,
doch man kann nur wetten.

(Alessia Beck, Tamara-Finja Gebauer, Hannah Wolf, Filine Zilch – RMG Haßfurt, 7a)

1. Platz (Kategorie 3): Klasse 9a (2019/2020) | Dr.-Auguste-Kirchner-Realschule Haßfurt

Am Freitagmorgen übergaben der 2. Bürgermeister, Norbert Geier, und die CDO, Madlen Müller-Wuttke, den 1. Preis in der Kategorie 3 an die vier Schülerinnen und Schüler der ehemaligen 9a der AKR. Die vier Teammitglieder erstellten ein Video, in welchem sie das Thema Telemedizin sowie Logistik per Drohnenauslieferung thematisierten. Zusätzlich erstellten sie vier Artikel zu den Themen „Grüne Dächer in Haßfurt“, „Schulgarten und seine Funktion“, „Shuttle-Busse in Haßfurt“ sowie „Drohnenlogistik“. Besonders interessiert fragten sie zu den Themen „Power-to-Gas“ sowie „Stadtgärten“, wobei sie auf Projekte in Knetzgau aufmerksam machten.

Darüber hinaus entwickelten die Teammitglieder zusammen mit ihren neuen Klassenkameraden der Klasse 10 der AKR ein Schaubild mit vielfältigen Ideen zu Haßfurt 2030. Bspw. die Nutzung des Mainwasser zur Serverkühlung in der Stadt, die Nutzung von E-Rollern für kurze Strecken, ein erweitertes Bussystem, Roboter in Restaurants, selbstfahrende Autos, mehr PV’s auf Schuldächern sowie Vieles mehr. Zusammen mit dem 2. Bürgermeister und der CDO besprachen sie ihre Ideen und Vorstellungen.

1. Platz (Kategorie 1): Städtische Kinderkrippe Osterfeld

Der Erste Bürgermeister Günther Werner übergab zusammen mit der CDO am 13.10.2020 der städtischen Kinderkrippe Osterfeld des Jahrgangs 2019/2020 für ihren Videobeitrag den 1. Preis in der Kategorie Kinderkrippen und Kindergärten.

Der Elternbeirat der Krippe erstellte während der Corona-Zeit einen Videobeitrag. Unter dem Titel „Rund um die Kita“ wurden zunächst folgende Themen vorgeschlagen: Essensauswahl, Parkplatzsuche, Kita-Zugang – gesammelt in einer Kita-App. Darüber hinaus wurde für Haßfurt ein Vorschlag zur Vermeidung von Plastikmüll formuliert und die Problematik der Parktickets angesprochen. Auch die Möglichkeit eines CarSharing-Konzepts wurde diskutiert und für die Kleinen eine Laufrad-Station mit Leihfahrzeugen vorgeschlagen. Ferner thematisierten sie die Vorteile einer Händlerplattform und einer Online-Arztterminbuchung.

Unterstützung für Smart Green City Haßfurt gesucht!

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Unterstützung:

1. Eine/n Projektmitarbeiter (m/w/d). Die detaillierte Ausschreibung finden Sie hier:

2. Vier IT-ler (m/w/d). Die detaillierte Ausschreibung finden Sie hier:

Senden Sie die Bewerbung als PDF an stephan.schneider@hassfurt.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen bis zum 08.11.2020!

3. Platz (Kategorie 4): Klasse 10 (2019/2020) | Regiomontanus-Gymnasium Haßfurt

Auch am Regiomontanus-Gymnasium Haßfurt beschäftigten sich die Schüler der Klasse 10 des Jahrgangs 2019/2020 mit Themen der Digitalisierung. Im Rahmen ihres P-Seminars unter der Leitung von Herrn Schuster konzipierten verschiedene Teams (Entwickler, Recherche, Öffentlichkeitsarbeit) eine App zum Thema CO2-Emissionen und den Einsparpotentialen. Die Teammitglieder planen diese Applikation weiter auszubauen, um damit insbesondere jüngeren Klassen nachhaltige Aspekte näher zu bringen.

Das Gewinnerteam besprach im Anschluss an die Preisübergabe mit den Vertretern der Stadt Haßfurt sowie der Schulleitung Frau Eirich und Herrn Schuster vielfältige Themen zum Erwerb von Medienkompetenz sowie Möglichkeiten im Rahmen von weiteren P-Seminaren mit der Smart Green City Haßfurt zu kooperieren. Weitere Aspekte waren u.a. das 365-Euro-Ticket im öffentlichen Nahverkehr sowie die Anwendung von Augmented-Reality-Anwendungen und QR Codes an touristischen Orten.

2. Platz (Kategorie 4): Klasse 10 a/b (2019/2020) | Albrecht-Dürer-Mittelschule

Am 07.10.2020 übergaben der Erste Bürgermeister Günther Werner und die CDO dem Gewinnerteam der Klasse 10a/b des Jahrgangs 2019/2020 an der Albrecht-Dürer-Mittelschule den Gewinnerscheck für den zweiten Platz des Kinder- und Schülerwettbewerbs Haßfurt 2030.

Die Schülerinnen und Schüler präsentierten ihre Ideen in Form von Nachrichtenbeiträgen zu Zukunftsthemen wie einem Müllroboter, digitalen Schulformaten, alternativen Kraftstoffen sowie Tiny-Häusern. Im Verlauf von zwei Stunden tauschten sich alle Beteiligten in lockerer Atmosphäre darüber hinaus zu Aspekten der Smart Green City, grünen Nachhaltigkeitsaspekten in Form von Urban-Gardening, autofreien Sonntagen und regenerativen Energien aus.

Tiny Häuser
Wasserstoffautos
Das Ding