Hassfurt bringt’s – Die Onlineplattform für den lokalen Einzelhandel ab dem 7. April 2020

Die Covid-19 Pandemie hat in den letzten Wochen das Arbeitsumfeld von zahlreichen Gewerbetreibenden stark eingeschränkt. Durch die von Land und Bund vorgegebenen Maßnahmen zur Kontaktbeschränkung ist ein gewohntes Einkaufen derzeit nicht möglich. Auch wenn hoffentlich in naher Zukunft Lockerungen bei den Ausgangsbeschränkungen sowie den Öffnungsmöglichkeiten erlaubt werden, so ist dennoch jede Bürgerin und jeder Bürger dazu angehalten die Kontaktbeschränkungen weiterhin zu beachten.

Mit dem Beginn der Einschränkungen startete die Stadt Haßfurt im Rahmen von Smart Green City die digitale Plattform „Haßfurt bringts“, auf welcher der digitale Bummel auch von daheim möglich ist. Über die Website www.hassfurt-bringts.de können nicht nur Dinge des täglichen Bedarfs bestellt, sondern auch Autoreparaturen vereinbart, die Frühstücksbrötchen bestellt und Medikamente zur Abholung zurückgelegt werden. Darüber hinaus bieten Gastronomen ihre regionalen Spezialitäten zum Liefern oder Abholen an.

Dies ist natürlich kein Ersatz für einen Spaziergang durch die Ladenstraßen, aber aufgrund der Corona-Beschränkungen eine digitale Ergänzung zur Stärkung des örtlichen Einzelhandels und ein wesentlicher Beitrag zum Gesundheitsschutz. Mit Hilfe des professionellen und zukunftsweisenden Auftritts wird die Plattform sicherlich auch in der Zeit nach Covid-19 eine essentielle Rolle für die Stadt Haßfurt und die Smart Green City Initiative spielen.

Verlängerung des Kinder- und Schülerwettbewerbs – Haßfurt im Jahr 2030

Die Entwicklung der Digitalstrategie Haßfurts zur Smart Green City ist bereits gestartet, doch eine erfolgreiche Umsetzung kann nur über die direkte Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern erfolgen. Dazu zählen auch die jungen Einwohnerinnen und Einwohner unserer Stadt, weshalb zum 1. Februar der Kinderwettbewerb zum folgenden Thema gestartet ist:

 „Wie stellen wir uns unsere Stadt Haßfurt im Jahre 2030 vor? Wie kann unser Leben in der Stadt Haßfurt bis 2030 lebenswerter, vernetzter, nachhaltiger und smarter gestaltet werden?“

Die Stadt Haßfurt hat bereits Einreichungen erhalten, doch die aktuelle Corona-Pandemie betrifft auch Schulen, Kitas und Krippen. Daher wird die Ausschreibung des Wettbewerbs bis zum 31. Juli 2020 verlängert, um möglichst vielen Kindern und Jugendlichen die Teilnahme zu ermöglichen. Dabei ist es unerheblich, ob die Vision als Video, Dokumentarfilm, Podcast, Lied oder als Comic eingereicht wird.  Alle Einreichungen werden durch eine Jury bewertet und die Ergebnisse im Anschluss der Öffentlichkeit präsentiert.

Schickt uns eure smarten Ideen an: kontakt@smartcityhassfurt.de

Beginn der Bürgerpartizipation zur Smart Green City Haßfurt

Die Stadt Haßfurt hat sich mit ihrem Konzept zur Smart Green City erfolgreich gegen mehr als 100 Bewerber aus ganz Deutschland behaupten können – insbesondere durch den gewählten Ansatz zur Bürgerpartizipation. Die Grundlage dafür wird derzeit durch Workshops gelegt, in welchen sich Vertreter aus unterschiedlichen Branchen des Einzelhandels, Vertretern der Stadtverwaltung und Experten aus den Bereichen der smarten Stadtentwicklung treffen. Ziel der Smart Green City Arbeitsgruppen ist es Prioritäten für die weitere Entwicklung festzulegen und demnächst in Bürgerworkshops weiter auszubauen.

Dazu wird die derzeitige Ausgangssituation bestimmt, über Leitfragen ein Ziel für die Arbeitsgruppe definiert und im Anschluss Maßnahmen bestimmt, welche für die Umsetzung notwendig sind. Diese werden anschließend priorisiert und als Entscheidungsgrundlage für die Smart Green City Digitalisierungsstrategie herangezogen.

Skip to content